Geschichte
Vorsorge seit 1920

1920

Gründung der Werkfürsorge der Firma Gebrüder Sulzer

1921

Gründung der Angestelltenpensionskasse APK mit Reglement

1959

Zum 125-jährigen Jubiläum gründet die Firma die Werkspensionskasse WPK

1985

Mit Einführung des BVG per 1.1.1985 funsioniert die WPK mit der APK und vollzieht die namensänderung zur Sulzer Pensionskasse. Zudem wird die BVG-Normkasse gegründet

1990

Einführung der vollen Freizügigkeit

1995

Wechsel Leistungsprimat zum Beitragsprimat

1997

Fusion aller Vorsorgeeinrichtungen im Konzern zur Sulzer Vorsorgeeinrichtung (SVE)

2000

Einführung der Wahloption 60% oder 100% Ehegattenrente bei Pensionierung und Gleichstellung der Leistungen bei eheähnlichen Lebensgemeinschaften wie die Ehegattenleistungen

2005

Inkrafttreten der 1. BVG-Revision und die Kapitaloption zu 100% wird ermöglicht (Neues SVE-Reglement)

2012

Ab 01. Juli 2012 Einführung der SVE Sparpläne und neue Tabellen für den Einkauf

2013

Enführung der vorzeitigen Pensionierung ab Alter 58, aber auch Weiterversicherung bis Alter 70. Senkung des Umwandlungssatzes auf 6,3%

2014

Verselbstständigung der Sulzer Vorsorgeeinrichtung. Weitere Senkung des Umwandlungssatzes im Alter 65 auf 6,2%

2015

Weitere Umwandlungsatz-Senkung im Alter 65 auf 6.1%

2016

Mitte 2016 Ankündigung von weiteren Umwandlungssatz-Senkungen mit Informationsveranstaltungen im Oktober 2016 an diversen Veranstaltungsorten. Senkung des per 1.1.2017 gültigen Umwandlungsatzes von 5.8%, ab 1.1.2018 in Schritten von 0,25% pro Jahr auf 4.8% ab dem 1.1.2021

2017

Der Stiftungsrat beschliesst Ende November 2017 die SVE auch für Drittfirmen zu öffnen. Die SVE wird künftig als Gemeinschaftsstiftung neue Firmen aufnehmen können und neue, zusätzliche Produkte anbieten, was von der Stiftungsaufsicht BVS Zürich auch bewillt wurde

2018

Mit Artikeln in den SVE News wie auch Marketingaktionen wird auf die "Kassenöffnung" der SVE hingewiesen. Es können zwei neue Firmenanschlüsse ab Januar 2019 gewonnen werden

2019

Start als SVE Gemeinschaftsstiftung. Weitere Publireportagen werden veröffenlicht. Stitftungsrat genehmigt ein neues Reglement «Verzinsung Altersguthaben und Verwendung von freien Mitteln». Er kann inskünftig einmalige Zusatzrenten beschliessen, wenn der Zieldeckungsgrad erreicht ist und es die finanzielle Lage der SVE erlaubt

2020

Neuer Gesamtauftritt der SVE sowie 100 Jahr Jubiläum mit geplanter Jubiläumsfeier am 01. Oktober für Rentnerinnen und Rentner und 02. Oktober 2020 für Versicherte

 

Sulzer Vorsorgeeinrichtung
Zürcherstrasse 12
8401 Winterthur

Telefon 052 262 43 00
Fax        052 262 00 87
info@sve.ch
Sulzer Vorsorgeeinrichtung
Zürcherstrasse 12
8401 Winterthur

Telefon 052 262 43 00
Fax        052 262 00 87
info@sve.ch